Startseite > Veranstaltungen > Regionalkonferenzen > Regionalkonferenz 2017
Bilder und Dokumente

  • Dokumente - Folien und Vorträge der 10. Regionalkonferenz
10. Regionalkonferenz


Viele Einsatzlagen können Ängste in uns hervorrufen – nicht nur in größeren Lagen, sondern auch in kleineren, vermeintlich alltäglichen Situationen müssen Einsatzkräfte mit Gefühlen wie vermehrter Anspannung, Nervosität und Stress umgehen.

Diese Ängste können in Einsatzsituationen, den Dienst allgemein, aber auch in das Private hineinwirken. Sie können ganz konkreten Ereignissen und Erfahrungen zugordnet werden, sie können aber auch undeutlichen und nicht klar abgegrenzten Situationen entspringen und daher schwer erklärlich sein.

Mit unserer Regionalkonferenz wollen wir Beiträge und Erfahrungenzu diesem Thema sammeln und sie für unsere Arbeit fruchtbar machen. Die 10. Regionalkonferenz der Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin findet am Samstag, 21. Januar 2017 in den Räumen der Diözesangeschäftsstelle der Malteser in Berlin-Charlottenburg statt.
Sehr herzlich laden wir Sie, die Sie in (Notfall-)Seelsorge, Krisenintervention, Rettungsdiensten, sowie in Polizei, Feuerwehr und Verkehrsbetrieben tätig sind ein.
Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Die Regionalkonferenz wird von den kirchlichen Trägern der Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin finanziert.

Justus Münster, ev. Kirche
Norbert Verse, kath. Kirche
Stefan Bernart, Malteser Hilfsdienst
Holger Gringmuth, Johanniter-Unfall-Hilfe
Silvia Zesch, Arbeiter-Samariter-Bund
Matthias Simon, Deutsches Rotes Kreuz
Oliver Perret, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Flyer
Tagesprogramm

9:30 Uhr - Begrüßung und geistlicher Impuls

10:00 Uhr - Angst als Krankheit - Erkennung und Behandlung von Angsterkrankungen
Oberstarzt PD Dr. Peter Zimmermann
Psychotraumazentrum Bundeswehrkrankenhaus Berlin

11:15 Uhr - Auch Seelen haben Angst  -  Darf ich eigene Ängste haben, wenn ich helfen will?
P. Dr. Benno Kuppler SJ
Seelsorge in Polizei und Zoll im Erzbistum Berlin

12:15 Uhr - Umgang mit Bedrohungslagen aus feuerwehrtaktischer Sicht
Dr. Rolf-Dieter Erbe
Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie (BFRA)

13:00 Uhr - Mittagspause

14:00 Uhr - Erste Workshopeinheit

15:00 Uhr - Pause

15:30 Uhr - Zweite Workshopeinheit

16:30 Uhr - Informationen aus der NFS/KI Berlin, Tagesabschluss
Workshops

"Vorbeugung von Burnout und Angst im Einsatzfall - Einführung mit praktischen Übungen."
Oberstarzt PD Dr. Peter Zimmermann, Bundeswehrkrankenhaus Berlin Psychotraumazentrum


„Einsatz in Berlin - der ganz normale Wahnsinn,  oder wenn die Angst mit auf Streife fährt.“
Boris Novak, Landesvorsitzender (V) Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) im DBB Landesverband Berlin

Auch Seelen haben Angst  -  Darf ich eigene Ängste haben, wenn ich helfen will? – Gesprächsrunde zum Vortrag
P. Dr. Benno Kuppler SJ, Seelsorge in Polizei und Zoll im Erzbistum Berlin

„Amok  und das Leben danach“, aus Sicht eines ehem. Polizeibeamten
Jürgen Röhr, Polizeibeamter a.D., Notfallseelsorger

"Bedrohungslagen im Rettungsdienst" - Interaktiver Erfahrungsaustausch zwischen Rettungsdienst und Notfallseelsorge/Krisenintervention
Ronny Bosch, Brandoberinspektor, Berliner Feuerwehr, Lehrrettungswache Mitte

"Besondere Einsatzszenarien aus Sicht der Polizei"   nur 1. Workshopeinheit  14 – 15 Uhr !
Günter Fehrmann, Polizei Berlin, LKA 6

Ort, Zeit

Ort:
Diözesan- und Bezirksgeschäftsstelle der Malteser in Berlin
Alt-Lietzow 33, 10587 Berlin-Charlottenburg

Zeit:
09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
21. Januar 2017

Anfahrt:
U-Bahn U7 - Richard-Wagner-Platz
Bus M45 - Warburger Zeile, Richard-Wagner-Platz
Bus 101 - Guerickestraße

Bildungsurlaubszertifiziert

Anmeldung:
über Frau Petra Wiederhöft, Erzbistum Berlin, petra.wiederhoeft(at)erzbistumberlin.de
 
 
Notfallseelsorge

Krisen- intervention

Spendenkonto

Empfängerin: EKBO
IBAN: DE48 5206 0410 0003 9075 62
Zweck: Spende NFS Berlin
Evangelische Bank eG

Spenden Sie 5,00 Euro hier:
 
Downloads